mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
toggle
Zur Situation PDF Drucken E-Mail

In der Kinderdialyse und kindernephrologischen Ambulanz Münster werden viele chronisch nierenkranke, dialysepflichtige (CAPD und Hämodialyse) und transplantierte Kinder und Jugendliche betreut.

Neben den körperlichen Beeinträchtigungen (wie z.B. stark eingeschränktes Wachstum, schnelles Ermüden, diätetische Massnahmen) sind unsere Kinder vor allem auch im psychosozialen Bereich starken Belastungen ausgesetzt. So bedeuten lange Anfahrtswege bei den notwendigen Ambulanzterminen (bzw. dreimal wöchentlicher Hämodialyse) regelmässigen Unterrichtsausfall.


Für Kontakte zu Freunden und Bekannten bleibt oft wenig Zeit.

Auch nach einer erfolgreichen Transplantation bleibt die Kindernephrologische Ambulanz zentraler Anlaufpunkt – Ambulanter Kontrolle, um die Gefahr einer Abstossung schnell zu erkennen.

Stationäre Aufenthalte bei fieberhaften Infektionen gehören zum Leben.